Chocolat

Von der magischen, befreienden Wirkung der Schokolade und kleinen menschlichen Schwächen erzählt Lasse Hallströms Komödien-Fabel „Chocolat“. Wir versüßen euer Kinoerlebnis mit einer kulinarischen Überraschung.

INHALTSANGABE & DETAILS

FSK ab 6 freigegeben. 121 Minuten . Regie: Lasse Hallström

Nach seiner triumphalen John-Irving-Verfilmung „Gottes Werk & Teufels Beitrag“ macht sich Regisseur Lasse Hallström mit der Gut-Mensch-Fabel „Chocolat“ an die nächste Bestseller-Adaption. Warmherzig und sympathisch setzt Hallström Joanne Harris’ Roman über die emotionale Befreiung eines betulichen Städtchens um. Stimmig ausgestattet und mit durchweg guten Darstellern versehen, erzählt Hallström („What’s Eating Gilbert Grape?“) seine zutiefst menschliche Geschichte in ruhigem, gemächlichen Ton. Mit den Figuren des erzkonservativen Bürgermeisters und dem Frauen prügelnden Wirt Serge (Peter Stormare) bietet „Chocolat“ Konfliktpunkte, die aber – der Vergleich sei erlaubt – nicht an die emotionale Tiefe heranreichen, die die Protagonisten von „Gottes Werk & Teufels Beitrag“ auszeichnete. Dass Vianne ihren Kampf gegen verkrustete Moralvorstellungen, seelische Verbohrtheit und schlichte Verbitterung gewinnt, steht von Anfang an außer Frage. Schließlich wählte Hallström einen fast märchenhaften Unterton. Mehr Infos unter Kino-Zeit.de

Sonntag, den 12.12.2019 um 20 Uhr. Kino im Bürgerhaus, Kaydeich 15a, Pellworm .

Eintritt 8,00 € + 5,00 € süße Überraschung . ermäßigt* 6,00 € . Kartenreservierungen per Telefon 0175 345 0405 oder mail ticket@kino-pellworm.de

*Kinder unter 16 Jahren & Kino-Klub Mitglieder

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben